Freiwillig ins Réduit: ein historisch aufwühlender Jahresauftakt

montreux

Kulturschaffende in der Region Montreux Riviera lassen sich von den widrigen Bedingungen nicht unterkriegen. Das bekannte Festival Images Vevey hat zum 13. Mal den Fotografiewettbewerb «Grand Prix Images Vevey» lanciert. Das Kameramuseum in Vevey, der interaktiv erlebbare Bunker «Fort de Chillon» sowie auch Chaplin’s World stehen mit einzigartigen Ausstellungsprojekten in den Startlöchern.

Am 21. Januar 1921, exakt vor 100 Jahren, zeigt der junge Charlie Chaplin seinen ersten, längeren Stummfilm: «The Kid» – und dieser wird gleich zum Blockbuster. Die Tragik-Komödie erzählt die Geschichte eines kleinen Jungen, der kurz nach der Geburt von der Mutter verstossen wird und daraufhin bei Charlie Chaplin in einfachen Verhältnissen aufwächst. Chaplin’s World in Corsier-sur-Vevey zeigt ab dem 13. März 2021 eine Sonderausstellung zur Hitler-Parodie «The Great Dictator», dessen 80-jähriges Jubiläum bereits letzten Herbst gefeiert wurde – Menschlichkeit, Solidarität und Gewaltprävention stehen in diesem turbulenten Jahr auf dem Programm. Beginnend im Frühjahr 2022 soll dann im ehemaligen Wohnhaus der Familie Chaplin dem Film «The Kid» eine interaktive Ausstellung gewidmet werden. www.chaplinsworld.com

Fort de Chillon: Das Leben im Réduit zum Anfassen
Zur Vorbereitung eines allfälligen Krieges wurden im ganzen Alpengebiet Bunker in die Felsen gesprengt. Eines dieser Réduits ist das Fort de Chillon: Inmitten einer Felswand, von aussen nicht erkennbar, gegenüber dem meistbesuchten historischen Monument der Schweiz, dem Château de ChillonTM. Mit interaktiven Projektionen, Augmented-Reality-Elementen, Videos und 3D-Spielen erfahren die Besucherin und der Besucher im öffentlich zugänglichen Bunker, wie die Soldaten im Jahr 1941 ihren Alltag im Inneren des Berges verbrachten: wie sie gekocht, gespielt, gewartet und geschlafen haben. Gestaltet wurden die Räume von François Confino, einem der Macher der Chaplin’s World. www.fortdechillon.ch/de/

Schweizer Kameramuseum in Vevey: Die Zukunft ist infrarot
Das Infrarotbild ist eine der visuellen Signaturen unserer Zeit. Es ist beunruhigend, seltsam, hyper-technologisch. Infrarot ermittelt Fieber in einer Pandemie oder prüft, ob ein Gebäude gut isoliert, und somit nachhaltig ist. Es ist sowohl ein Überwachungs- als auch ein Diagnoseinstrument. Das Schweizer Kameramuseum in Vevey zeigt ab dem 28. Februar 2021 in der Sonderausstellung «Infrarot» Werke und Bilder des Lausanner Architekten Philippe Rahm, die mit Hilfe der Infrarottechnik entstanden sind. https://www.cameramuseum.ch/de/evenement/infrarot/

Images Vevey – Grand Prix Images Vevey zum 13. Mal lanciert
Am 15. Januar 2021 wurde zum 13. Mal der mit 50'000.– Franken dotierte Grand Prix Images Vevey lanciert. Künstlerinnen und Künstler können sich bis zum 28. Februar 2021 für den prestigeträchtigen Wettbewerb einschreiben. Die renommierte fünfköpfige Jury mit Dayanita Singh, Emma Bowkett (Financial Times FT Weekend Magazine, London), Lesley A. Martin (Fondation Aperture, New York), Christoph Wiesner (Paris Photo, Paris) und Francesco Zanot (Mailand) garantiert die künstlerische Qualität. Die Werke der Preisträgerin oder des Preisträgers werden anlässlich des Festival Images Vevey 2022 ausgestellt. www.images.ch

 

Vorankündigung: Frühling 2021 in der Region Montreux Riviera

  • Cully Jazz, 9. bis 17. April 2021, www.cullyjazz.ch/de/
    Das Cully Jazz Festival macht mit mehr als 150 Konzerten und rund 20 Veranstaltungen den musikalischen Jahresauftakt und bedient sich unter Anderem der Akustik der zahlreichen Weinkeller. 
  • Les Tracassets, 24. April 2021, www.tracassets.ch
    Am 24. April 2021 findet in Epesses die Weltmeisterschaft der „Tracassets“ statt. Das sind motorisierte und für diesen Anlass kreativ gestaltete 3 Räder, welche in den Rebbergen des Lavaux normalerweise für den Transport der Trauben benutzt werden. 
  • Blühende Narzissenfelder, ab Ende April 2021, www.narcisses.com
    Millionen von blühenden Narzissen verwandeln die Wiesen oberhalb von Montreux und Vevey in ein weisses Blumenmeer. Ein Muss für Blumenfreunde.

 

Montreux Riviera – Pure Inspiration
Im Kanton Waadt, eine Stunde vom internationalen Flughafen Genf entfernt, liegt die Region Montreux Riviera. Sie erstreckt sich von Lutry bis nach Villeneuve. Das Mikroklima, die atemberaubenden Berglandschaften sowie der weitläufige Genfersee ziehen seit jeher Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt an. Mit dem Weltkulturerbe Lavaux pflegt Montreux Riviera eine grosse Wein- und Gastronomiekultur. Aufgrund einer ausgezeichneten Hotellerie und eines Kongresszentrums ist Montreux Riviera bekannt für zahlreiche Festivals (z.B. Montreux Jazz Festival, Festival Images Vevey, Montreux Comedy) und auch als Austragungsort von bedeutenden Kongressen sowie wichtigen internationalen Zusammenkünften (Frankophonie-Gipfel (2010), der Syrien-Friedenskonferenz (2014)). www.montreuxriviera.com

Ähnliche Artikel