Sportberg Corvatsch startet in die Wintersaison

Corvatsch Funpark

Wintersportler:innen haben Grund zur Freude: Am Samstag, 26. November 2022 startet auf dem Corvatsch die Wintersaison. Auch auf der Corviglia startet am Wochenende die Skisaison. Dabei warten frisch präparierte Pisten auf Schneesportler:innen. Der Winter liess lange auf sich warten. Nun heisst es: ab auf die Piste!

Der Winter liess in dieser Saison auf sich warten – doch nun ist es endlich soweit. Bei besten Pistenbedingungen können nun am Samstag, 26. November, auf den Skiern oder dem Snowboard die ersten Spuren in den Schnee gezogen werden. Bereits zum Saisonstart können die Pisten von der Bergstation Corvatsch hinunter zur Mittelstation Murtèl befahren werden – dank dem Ausbau der technischen Beschneiung. Der Sportberg Corvatsch bietet neben einem vielfältigen Pistenangebot auch für Kulinarik-Geniesser:innen und Adrenalin-Junkies besondere Erlebnisse auf 3’303 Metern über Meer. 

Neueste Skimodelle testen am Stöckli Skiplausch
Vom 27. November bis zum 24. Dezember können die neuesten Skimodelle von Stöckli exklusiv auf den sportlichen Pisten des Corvatsch getestet werden. Das Stöckli Skiplausch-Package von Silvaplana Tourismus beinhaltet zudem einen dreitägigen Carvingkurs, drei Übernachtungen inklusive Frühstücksbuffet sowie Nachtskifahren an der Corvatsch Snow Night. 

Verkürzte Snow Night
Aufgrund der aktuellen Energiesparmassnahmen wird es eine verkürzte Snow Night geben – jeden Freitag von 19 bis 24 Uhr. Die längste beleuchtete Piste in der Schweiz wird diesen Winter nur noch bis Mitternacht vom Julierpass aus zu sehen sein. Wen der Hunger beim nächtlichen Skifahren packt, kann an der Mittelstation Murtèl knusprige Pizzas snacken, im Restaurant Alpetta ein Fondue geniessen oder in der Hossa Bar bei kühlen Drinks die Hüfte schwingen.

Action an den Progression Days
Action gibt es auch tagsüber an den Progression Days vom 26. November bis zum 18. Dezember im Corvatsch Park. Bereits zum Saisonstart kann dank Snowfarming ein grosses Setup angeboten werden. Nationale und internationale Freestyle-Teams reisen an, um sich optimal auf die Wettkampfsaison vorzubereiten.

 

Der Kuhstall erwacht zu neuem Leben

Nachdem der Kuhstall auf der Alp Prasüra letzten Winter nach einem Brand geschlossen blieb, erstrahlt er ab dem 21. Dezember in neuem Glanz. Das Kuhstall-Team um Miriam Moser freut sich darauf, wieder Gäste im neu renovierten Kuhstall begrüssen zu dürfen. Kulinarisch verwöhnen lassen können sich Schneesportler:innen auch im Restaurant 3303, dem höchstgelegenen Restaurant Graubündens mit fabelhaftem Bergpanorama – oder der ORMA Whisky Destillerie direkt unter dem Restaurant. Führungen inklusive Degustation können im Onlineshop gebucht werden. 

 

Auch Silvester feiern ist im Kuhstall oder auch in der urchigen Alpetta möglich. Nach einem exquisiten Dinner wird um Mitternacht im Schnee mit Champagner auf das neue Jahr angestossen.

Wer Lust auf einen actionreichen Skitag mit atemberaubenden Panorama hat, sollte diesen Winter dem Corvatsch einen Besuch abstatten. Am 21. Dezember öffnet auch die Diavolezza wieder ihre Pisten bis in den Mai.

Ähnliche Artikel

Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.