Zermatt Unplugged: Comeback im April 2022

zermatt unplugged

Im kommenden Frühjahr meldet sich das Zermatt Unplugged Festival in alter Grösse zurück. Das Line-up ist eine Melange aus grossen Namen und unbekannteren aber umso eindringlicheren Stimmen. Zu den Highlights des 13. Zermatt Unplugged Festivals (5.–9. April 2022) gehören die Auftritte von Radiohead-Frontmann Thom Yorke, Ellie Goulding, Nena und Rea Garvey. Der Ticketverkauf startet am 16. Dezember. 

Nach der geglückten Sommerausgabe im Juli 2021 kehrt das Zermatt Unplugged Festival 2022 in voller Grösse zurück. Geplant sind über 100 Konzerte auf 18 Bühnen in den zahlreichen In- und Outdoor Locations am Fusse des Matterhorns. Grosse Musiker im intimen Rahmen, Discovery Acts mit viel Potenzial und angesagte DJs – all das können die Besucherinnen und Besucher nun wieder erleben. 

Für das Zermatt Unplugged eine besondere Ehre: Nach ihrer abgesagten Tour 2022 hat sich die Deutschpop-Legende Nena für einen Auftritt in Zermatt entschieden – ihre Power im exklusiven Setting eines akustischen Konzertes zu erleben, wird nicht nur bei Fans für grosse Gefühle sorgen. Auch die britische Ausnahmekünstlerin Ellie Goulding meldet sich zurück. Songs wie «Burn» oder «Love Me like You Do» werden im Unplugged-Gewand zu einem besonderen Genuss. Rock-Enthusiast und Zermatt-Unplugged-Fan Rea Garvey reist bereits zum dritten Mal ins Wallis und hat mit dem Album «Hy Brasil» Songs über Sehnsucht, Liebe und Freiheit im Gepäck. 

Dass Thom Yorke auch ohne Radiohead Bedeutendes schaffen kann, ist längst bewiesen – zuletzt 2019 mit «Anima», dem Soundtrack zur gleichnamige Netflix-Produktion. Das Zermatt Unplugged Festival wird er mit einer sehr exklusiven Solo-Show beehren. 

Zudem dabei sind Sam Ryder, der 2020 in nur wenigen Monaten vom völlig unbekannten Nachwuchsmusiker zum Social Media-Phänomen aufstieg und zu seinen 16 Millionen Followern niemand Geringeren zählt als Elton John, Justin Bieber und Alicia Keys. Feinsinnig, einfühlsam und nahbar – diese Eigenschaften machen Singer-Songwriter und Soulvirtuose Jake Isaac zum passenden Kandidaten für das Unplugged Festival. Sonne, gute Laune und positive Energie bringt der Schweizer Musiker Marius Bear nach Zermatt. Den Auftakt in die Festival-Saison feiert er mit einem Special-Konzert: Marius und Band bitten Streicher und Hornisten auf die Bühne. Das wird ein Fest. 

Wer Luke Sital-Singh und seinen melancholisch-lyrischen Folk-Pop hören will, der begibt sich auf Extrafahrt mit der Standseilbahn zu den «Sunnegga Sessions» mit ihrer Privatkonzert-Atmosphäre auf 2288 Metern Höhe. Hier sind auch Annakin mit ihrer verspielten Poesie und einem Trio aus Gesang, Cello und Gitarre zu hören sowie Sophie Zelmani («Memory Loves You», «The Ocean and Me») mit leisen Country-Pop-Träumereien aus Schweden. 

«At Home With…» 
Das stylische Loft des Künstlers Heinz Julen wird zur Residenz von Musikern, die am Abend Gäste «zu sich nach Hause» einladen. Hier treffen die Besucherinnen und Besucher unter anderem auf Nick Mulvey und seine fein gewebten Hoffnungsbotschaften, den amerikanischen Indie-Folk-Musiker Old Sea Brigade und die junge deutsche Musikerin Lina Maly, die 2016 mit «Schön genug» aus dem Stand heraus bekannt wurde. 

Mit dem Unplugged Pass ins Vernissage 
Mit dem Unplugged Pass für CHF 60.- erhalten die Besucherinnen und Besucher Zutritt zu allen Unplugged Pass Bühnen, zum «Taste Village», zu den After-Show-Partys sowie zur Club-Bühne – dem «Vernissage». Hier bieten Black Sea Dahu eine von schweizweit nur drei Release Shows ihres Albums «I am My Mother» – unergründlich, geheimnisvoll und wunderschön. Das Jungtalent James Smith (einst durch Britain's Got Talent bekannt geworden) hat sein sehnsüchtig erwartetes Debüt-Album dabei, Alex Diehl spielt seine Hymnen an das Leben, die niederländische Band 

Haevn präsentiert wundervolle Songs mit minimalistischem Instrumentarium und die kanadische Indie-Folk-Band The Franklin Electric versprüht Energie mit akustischer Gitarre und Fiddel. 

Der Unplugged Pass gewährt ebenfalls Zutritt zum «Blues Club» im Hotel Alex. Nach dem grossen Erfolg der ersten Ausgabe schlüpft Philipp Fankhauser wieder in die Rolle des Gastgebers. 

Ronnie Scott’s Jazz Club mit Christian Jott Jenny (Gemeindepräsident mit gewaltiger Stimme) 
Für die fünf Festival-Tage im April wird die gediegene Atmosphäre des legendären Londoner Ronnie Scott’s Jazz Club als originalgetreues Pop-up nach Zermatt ins Hotel Mont Cervin Palace transferiert. Die Hausband Ronnie Scott’s All Stars wird dort mit Christian Jott Jenny performen, Entertainer, Gründer des Festival da Jazz und Gemeindepräsident von St. Moritz. Die Gäste geniessen während der Jazz-Sessions ein erlesenes Drei-Gang-Dinner. 

Eine neue Musikwelt schaffen mit neuen und bestehenden Partnern 
Mit Swisscom als neuem Main Partner sowie der NZZ und Swisscom blue als neuen Media Partnern möchte das Zermatt Unplugged etwas Einzigartiges aufbauen und mit Innovation und Mut neue Wege gehen. So wird das Festival Teil einer neuen Musikwelt, welche Swisscom rund um die populärsten Festivals der Schweiz aufbaut. In Zukunft wird das Unplugged Erlebnis auf Swisscom blue TV erlebbar sein. Durch die neue Medienpartnerschaft mit der NZZ kann das Festival seine Strahlkraft weiter stärken und mit einem kulturell interessierten Publikum in Kontakt treten. Die beiden langjährigen Main Partner Raiffeisen und BKW sowie die Co-Partner Groupe Mutuel, Volvo Car Switzerland, Michel Reybier Hospitality und Schweizer Fleisch als Presenting Partner des Taste Village sind zudem wieder dabei. 

Zermatt-Unplugged-Geschäftsführer Rolf Furrer kommentiert die aktuelle Ausgangslage so: «Dankbarkeit und Vorfreude, das beschreibt den Gefühlszustand des gesamten Teams wohl am besten. Die letzten zwei Jahre haben eindrücklich gezeigt, wie unverzichtbar Konzerte und Live-Erlebnisse sind. Besonders schön finden wir es, dass einige der Künstler, auf die wir uns bereits 2020 sehr gefreut haben, dabei sind. Wir hoffen sehr, dass wir trotz der momentan immer noch aussergewöhnlichen Pandemielage im nächsten Frühjahr ein Festival mit vielen besonderen Begegnungen feiern können.» 

Tickets, Daten und Fakten 
Di., 14. Dezember 2021, 13 Uhr: Start 48h-Vorverkauf für Club Mitglieder und Hotel & Unplugged Pass Package Bucher 
Do., 16. Dezember 2021, 13 Uhr: Start öffentlicher Ticketverkauf auf www.zermatt-unplugged.ch 

Über die aktuell geltenden Pandemie-Bestimmungen werden die Besucherinnen und Besucher auf unseren Kanälen informiert. Die Website www.zermatt-unplugged.ch wird entsprechend upgedatet. 

 

Die bisher bestätigten Acts am Zermatt Unplugged 2022 (Teil 1) 

Dienstag, 5. April 2022: 
Nena, Zeltbühne | Sam Ryder, The Alex | Haevn, Vernissage | Ronnie Scott’s All Stars & Christian Jott Jenny, Ronnie Scott’s Jazz Club | Philipp Fankhauser, Blues Club 

Mittwoch, 6. April 2022: 
Alex Diehl, Vernissage | Ronnie Scott’s All Stars & Christian Jott Jenny, Ronnie Scott’s Jazz Club | Philipp Fankhauser, Blues Club 

Donnerstag, 7. April 2022: 
Ellie Goulding, Zeltbühne | Luke Sital-Singh, Sunnegga Sessions | Nick Mulvey, At Home With… | Black Sea Dahu, Vernissage | Ronnie Scott’s All Stars & Christian Jott Jenny, Ronnie Scott’s Jazz Club | Philipp Fankhauser, Blues Club 

Freitag, 8. April 2022: 
Rea Garvey, Zeltbühne | Jake Isaac, The Alex | Annakin, Sunnegga Sessions | Old Sea Brigade, At Home With… | James Smith, Vernissage | Ronnie Scott’s All Stars & Christian Jott Jenny, Ronnie Scott’s Jazz Club | Philipp Fankhauser, Blues Club 

Samstag, 9. April 2022: 
Thom Yorke, Zeltbühne | Marius Bear, The Alex | Sophie Zelmani, Sunnegga Sessions | Lina Maly, At Home With… | The Franklin Electric, Vernissage | Ronnie Scott’s All Stars & Christian Jott Jenny, Ronnie Scott’s Jazz Club | Philipp Fankhauser, Blues Club 

Das detaillierte Programm gibt es auf www.zermatt-unplugged.ch 

Weitere Acts werden im Januar 2022 bekannt gegeben. 

Ähnliche Artikel

Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.