Livigno startet die Wintersaison mit der Eröffnung der Langlaufloipe

Livigno Langlauf cFabio Borga 2

Ab dem 23. Oktober 2021 können nicht nur Profi-Langläufer, sondern auch alle anderen Liebhaber des winterlichen Ausdauersports dank der «Snowfarming-Technologie» auf Livignos Loipen trainieren.

Bereits ab dem 23. Oktober ist ein Teil der insgesamt 30 Kilometer Langlaufloipen am zentralen Plateau Livignos präpariert und steht Profi- und Hobbylangläufern als Trainingsloipe zur Verfügung. Möglich ist dies dank der «Snowfarming-Technik», bei der Livigno Schnee aus dem vergangenen Winter unter einer geothermischen Hülle und einer Schicht Sägemehl konserviert hat, der nun auf die Loipe aufgetragen wird. Zahlreiche Nationalteams nützen dies sowie die Höhenlage Livignos für einen perfekten Trainingsstart in die Wintersaison. Ab dem 27. November sind dann auch die Liftanlagen und Skipisten in Betrieb.

Insgesamt ziehen sich rund 30 Kilometer Loipen durch das offene, sonnenverwöhnte «kleine Tibet der Alpen». Sowohl für klassische Langläufer als auch für Skater gibt es auf über 1’800 Metern leichtere und technisch anspruchsvollere Strecken. Ergänzt wird das Angebot um die Biathlon-Arena im Forcola-Gebiet. Dieser moderne Schiessstand mit zwölf elektronischen Silhouetten-Scheiben ist perfekt auf die Bedürfnisse von Profisportlern und Amateuren abgestimmt.

Der Langlaufring ist täglich von 6.30 Uhr bis 12.00 Uhr für die Athleten der Nationalmannschaften geöffnet, von 12.00 Uhr bis 18.30 Uhr steht er auch Amateuren zur Verfügung.

Weitere Informationen auf https://www.livigno.eu/

Ähnliche Artikel

Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.