Genfer Winzer laden zum Fest

winzer

Die besten Tropfen der drittgrössten Schweizer Weinregion wurden anlässlich der «Sélection de vins de Genève» gekürt. Eine gute Möglichkeit die Gewinner vor Ort persönlich kennenzulernen liegt vor der Tür: Genf hat vor über 30 Jahren das erste Winzerfest der Schweiz organisiert – das soll nun auch dieses Jahr wieder stattfinden. Zahlreiche Weinkeller werden am 30. und 31. Juli ihre Weine der breiten Bevölkerung vorstellen. Das Zutrittsticket? Ein eigens kreiertes Degustationsglas und ein Pin. 

Das Wildschwein sieht bereits doppelt, denn zum ersten Mal in der Geschichte des berüchtigten Prix Sanglier erreichten in der 22 Ausgabe gleich zwei Weine die beste Bewertung. Die Weinkellereien Clos du Château mit dem Esprit de Genève 2019 und die Domaine des Bossons mit dem Merlot 2019 schlossen beide mit 91,83 Punkten ab. Die begehrte Trophäe für den höchstbewerteten Wein der «Sélection de vins de Genève»: eine in Bronze gegossene Wildschweinskulptur. «Der Rebbau im Kanton Genf kennt zwei Widersacher», scherzen die Winzer, «der eine ist der Mehltau und der andere die Wildschweine». Mit vorbeugend gespritzten Präparaten bringen die Winzer den Mehltau unter Kontrolle. Gegen die Wildschweine hingegen nützen nicht einmal elektrisch geladene Zäune. Trotz der Schäden gehen die Genfer Winzer und Selbstkelterer das Problem mit Humor und einer Prise Selbstironie an. Denn zur Verkostung der Siegerweine wird regelmässig ein Wildschweingericht serviert.
www.geneveterroir.ch/de/selection-des-vins-de-geneve-2021/5404

Jahrgänge 2019 und 2020 zur Degustation am Winzerfest
Am 30. und 31. Juli werden mehr als 50 Weinkeller Gäste empfangen, um den vielversprechenden Jahrgang 2020 und den gereiften Jahrgang 2019 zu präsentieren. Der «Pass» für das Winzerfest ist ein Pin des Künstlers Eric Buche, welcher auch das diesjährige Veranstaltungsplakat entworfen hat. Das Ticket ist für beide Tage gültig und wird direkt in den Weinkellern für CHF 20 verkauft. Als Geschenk erhalten Besucher das brandneue Verkostungsglas, welches speziell von der Firma Univerre in Zusammenarbeit mit den Winzern kreiert wurde. Konzipiert für eine qualitative Verkostung, ist der Sockel zusätzlich mit dem Genfer Kantonswappen graviert (siehe Anhang). Das Festival bietet auch die Gelegenheit, an der Aktion «Localement Vôtre» teilzunehmen. Mit «Ortsgutscheinen» erhalten Besucher 20% Rabatt auf einen selbstgewählten Weinkeller.
https://www.geneveterroir.ch/fr/liste-des-caves/5410
www.geneveavenue.ch/fr/bons-geneve-terroir

Ein Wochenendausflug in die drittgrösste Weinregion der Schweiz
Im Genfer Hinterland, ein Katzensprung des städtischen Tuns, erstrecken sich die Rebberge des drittgrössten Schweizer Weinbaukantons. Seit über 1'000 Jahren werden hier Trauben kultiviert. Auf insgesamt 1'400 Hektar, unterteilt in drei einzigartige Terroirs, kreiert die junge und innovative Winzergeneration nachhaltige Tropfen, die sich sehen lassen. Die drei Sub-Regionen «Entre Arve et Rhône», «Rive Droite» und «Entre Arve et Lac» unterscheiden sich nicht nur in ihrer Lage, sondern auch in der Zusammensetzung des Bodens. Die beiden Festtage sind Anlass dafür, herrliche Spaziergänge durch die Genfer Landschaft zu unternehmen, von Dorf zu Dorf zu ziehen und die drei Regionen mit ihrem jeweils eigenen Charakter zu entdecken.
www.geneveterroir.ch

Ähnliche Artikel