Bergfrühling 2021: Flims Laax Falera schafft Zwischensaison ab

laax

Am 16. April 2021 startet Flims Laax Falera in den Bergfrühling und vermarktet mit der Initiative diese Jahreszeit erstmals als eigenständige touristische Saison. Somit bietet die Destination ihren Gästen direkt im Anschluss an die Wintersaison Angebote und Aktivitäten in der Zeit des Jahres, in welcher der Bergtourismus traditionellerweise unterbrochen wird.

 Wenn das türkisfarbene Wasser des Caumasees wieder unter dem Eis zum Vorschein kommt und um Foppa die ersten Krokusse auf den Wiesen blühen, dann ist Frühling in Flims Laax Falera. Wie die hiesige Natur erwacht, sollen Gäste in diesem Frühjahr erstmals schon ab dem 16. April 2021 miterleben können. Mit der Bereitstellung eines touristischen Angebots im Frühling möchte die Destination diese Jahreszeit als eigenständige Saison etablieren. Den Gästen werden so auch ausserhalb der Hauptsaisonzeiten im Sommer und Winter Ferien in den Bergen ermöglicht.

Nahtloser Saisonübergang im touristischen Angebot
Die Destination Flims Laax Falera positioniert und vermarktet sich seit 2019 ganzjährig mit den Marken Flims und LAAX. In der buchungsschwachen Zeit im Frühjahr war bisher die Mehrheit der touristischen Betriebe und Leistungspartner geschlossen, die Bergbahnen standen still und touristische Angebote, Erlebnisse und Veranstaltungen waren Mangelware. Dies soll sich nun mit dem «Bergfrühling 2021» ändern, erklärt Markus Wolf, CEO der Weissen Arena Gruppe in Laax: „Mit dieser Initiative lancieren wir eine neue touristische Saison in Flims Laax Falera. So entwickeln wir uns immer mehr zu einer Ganzjahresdestination. Ziel ist es, unseren Gästen während allen vier Jahreszeiten vielseitige Erlebnisse bieten zu können – also auch im Frühling und letztendlich auch im Herbst.“

Obwohl die Wintersaison in Flims Laax Falera noch gut einen Monat dauert, bereiten sich die lokalen Tourismuspartner bereits auf den Frühling vor – ganz nach dem Motto „nach der Saison ist vor der Saison“. Diverse Hotel- und Gastronomiebetriebe, Handel und Gewerbe sowie Freizeitanbieter folgten dem Aufruf, gemeinsam für die Gäste ein umfassendes Angebot auf die Beine zu stellen. André Gisler, Tourismusdirektor von Flims Laax Falera, freut der Zusammenhalt innerhalb der Destination: „Die aktuellen Herausforderungen haben vieles verändert. Wir dürfen dies als Chance sehen. Es freut mich sehr, dass wir gemeinsam mit unseren Partnern und Leistungsträgern neue Wege beschreiten."

Neue Angebote zum Start vom «Bergfrühling 2021»
Nebst den Eckpfeilern Hotellerie, Gastronomie, Handel und Gewerbe ist das Thema Transport ein zentraler Faktor zur Umsetzung des Bergfrühlings. Daher wird die Sesselbahn von Flims nach Foppa bereits am Wochenende vom 16. bis 18. April und ab 23. April 2021 täglich in Betrieb sein. Der Caumasee Lift wird den Betrieb noch früher, am 13. März 2021, aufnehmen. Den Projektverantwortlichen ging es jedoch nicht nur darum, bestehende Angebote früher verfügbar zu machen, sondern auch neue zu schaffen: Gäste dürfen sich auf zwei neue Shuttle-Bus-Linien, von Flims nach Trin Station und von Falera über Valendas nach Laax Murschetg, freuen. Beide Linien sind ab 16. April 2021 täglich in Betrieb. Auch der RhB-Erlebniszug, mit offenem Aussichtswagen, verkehrt ab dem 24. April 2021 an den Wochenenden durch die Rheinschlucht. „Die Erschliessung der unterschiedlichen Höhenlagen erlaubt uns, zu jeder Jahreszeit und bei allen Wetter- und Klimabedingungen mit dem richtigen Angebot gerüstet zu sein.”, ist André Gisler überzeugt.

Mehr Infos zum Bergfrühling 2021 in der Destination Flims Laax Falera gibt es unter

laax.com/bergfruehling

Ähnliche Artikel