Schnee und Eis sportlich erleben oder einfach geniessen

pontresina

Endlose Langlaufloipen, traumhafte Skitourenrouten und rasante Schlittelpisten – das hochalpine Pontresina bietet alle Winterfreuden, die man sich denken kann. In diesem Jahr sind noch weitere Attraktionen hinzugekommen – etwa eine begehbare Gletschergrotte und ein abenteuerliches Winter-Canyoning-Angebot.

Glitzernde Schneekristalle an der Decke, klares, türkisblau leuchtendes Eis und eine mystische Geräuschkulisse: eine Gletschergrotte zu begehen, ist ein ganz besonderes Wintererlebnis. Möglich macht dies die Natur diesen Winter im Val Morteratsch, wo der grösste Gletscher Graubündens eine Grotte freigegeben hat. Bis zu 30 Meter tief können Besucher unter fachkundiger Leitung in den Eiskoloss vordringen. Eine ca. zweistündige Schneeschuhwanderung  führt durch das Gletschervorfeld an den Fuss des Morteratschgletschers und dann hinein in die Eiswelt.

Eisiges Kletterabenteuer
Ein neues Angebot in Pontresina ist das Winter-Canyoning mitten in der Dorfschlucht. Wagemutige wandern, klettern und gleiten per Zipline vorbei an eisverhangenen Felswänden und zugefrorenen Wasserfällen – ohne dabei nass zu werden. Gesichert und unter Anleitung eines persönlichen Bergführers überwinden die Teilnehmer knifflige Stellen über dem Wildwasserbach Ova da Bernina – in einer wilden, abgeschiedenen Welt und scheinbar fernab von jeglicher Zivilisation.
Natürlich sind auch Eiskletterer in Pontresina willkommen. Die eisverhangenen Felswände und zugefrorenen Wasserfälle laden geradezu ein, um mit Pickeln und Steigeisen erklommen zu werden. «Pontresina hat sich zu einem bedeutenden Eiskletterzentrum entwickelt», erklärt Ursin Maissen, Gesch.ftsführer von Pontresina Tourismus. «In der Schlucht von Pontresina entstehen jeden Winter mächtige Eiswände mit imposanten Eiszapfen. Unsere Bergführer bearbeiten die Felsen mit Wasser – so dass sich eine optimale Eisdichte bildet und die Kletterer attraktive Abwechslung vorfinden.» Eiskletterkurse  für jedes Niveau sind bei der Bergsteigerschule Pontresina buchbar – inklusive Mietmaterial.

Langlauftraum Pontresina – Concierge inklusive
Langläufer fühlen sich im Herzen der Engadin-Skimarathon-Strecke besonders wohl. 220 Kilometer präparierte Loipen durchziehen die Oberengadiner Seenlandschaft und deren Seitentäler. In Pontresina hat man sich nun für Erstbesucher und Langlauf-Neueinsteiger etwas Besonderes ausgedacht: Der erste «Langlauf-Concierge» der Schweiz ؘist† seit diesem Winter auf den Loipen unterwegs und verrät kostenlos Tipps und Tricks. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit dem Pilotprojekt sind inzwischen mehrere einheimische Langlauf-Cracks als Langlauf-Concierges im Einsatz.

Genüssliche Kutschenfahrt und Steinbockbeobachtung auf der Sonnenterrasse
Eine Kutschenfahrt ins autofreie Val Roseg ist nicht nur für Romantiker ein Erlebnis. In Decken und Felle gekuschelt, betrachten die Fahrgäste über den Rücken der Pferde hinweg die zauberhafte Gegend. Die Wartestelle der Kutschen befindet sich direkt beim Bahnhof von Pontresina – wo nebst Privatkutschen auch der fahrplanmässige Pferde-Omnibus verkehrt. Eine Winterwanderung lässt sich mit der Kutschenfahrt besonders gut verbinden.
Ein spezielles Naturschauspiel bietet sich auf dem Sonnenplateau Crast'Ota oberhalb des Dorfzentrums, am Fusse des Steinbockparadieses von Pontresina. In der kalten Jahreszeit kann man von hier aus Steinböcke in ihrem Winterquartier beobachten. Neu steht dafür ein Teleskopfernrohr kostenlos zur Verfügung. Dank Outdoor-Informationsbuch wird das Leben des Steinbocks vor Ort eindrücklich erklärt. Immer dienstags finden neu kostenlose Winter-Steinbockführungen zur Sonnenterrasse mitsamt Informationen rund um die grösste Steinbockkolonie der Schweiz statt.

Durch den Schnee im Schein des Mondes
Mit Schneeschuhen an den Füssen lässt es sich wunderbar durch das tiefe, knirschende Weiss zu idyllischen Aussichtspunkten wandern – dorthin, wo keine Pisten oder Loipen gespurt sind. Rund um Pontresina finden sich hierfür etliche signalisierte Schneeschuh-Routen. Geführte Touren sind ebenso möglich – von der zweistündigen Schnuppertour bis zur Tagestour oder einer Schneeschuhwanderung bei Vollmond. Übersicht signalisierte Schneeschuhtouren
Ganz gemütlich lässt sich die Landschaft auf den Winterwanderwegen geniessen – zusammengerechnet sind 150 Kilometer ausgewiesen und gepflegt. Hier steht die Entschleunigung vom Alltag im Vordergrund. «Die Spaziergänger erleben in unserem Hochtal nicht nur die verschneite Natur, sondern auch die Ruhe und die reine Luft – etwa auf der Winter-Steinbockpromenade oder in den wildromantischen Seitentälern Val Roseg und Morteratsch», beschreibt Ursin Maissen das Winterwander-Eldorado.

Pirouetten drehen an der Sonne
Eher elegant als abenteuerlich lässt sich das Eis auf dem sonnigen Eisplatz Roseg in Pontresina erleben. Neben einem grosszügigen Natur-Eisfeld erwarten die Gäste hier herrliche Ausblicke ins Val Roseg und auf die umliegenden Gletscher und Berge. «Das Eisfeld gehört zu den panoramareichsten Eissportplätzen im Engadin», betont Ursin Maissen. Wer keine eigenen Schlittschuhe besitzt, leiht diese vor Ort einfach kostenlos aus.

Das Bergsteigerdorf Pontresina verzaubert mit typischen Engadinerhäusern und Hotels der Belle Époque vor der Kulisse des Berninamassivs. Die windgeschützte und sonnige Lage auf 1'800 m.ü.M. und das trockene, milde Klima zeichnen Pontresina als Luftkurort aus. Im Sommer locken 580 km Wanderwege, 400 km Bike-Trails, hochalpine Gletschererlebnisse und die Oberengadiner Seenlandschaft zum Entdecken. Im Winter entführen 350 km Panoramapisten in drei Skigebiete und über 220 km Langlaufloipen ziehen sich durchs Tal. Unberührte Tiefschneehänge, zugefrorene Wasserfälle und Seen laden Freerider, Eiskletterer und Snowkiter ein. Exklusive Sportmöglichkeiten gekrönt durch eine Sterneküche: So ist das moderne Pontresina sowohl ein Ort der Entdeckungen und des Sports, als auch der Genüsse und der Erholung.

Ähnliche Artikel