Zugreise in einer anderen Zeit

Luxuriös auf Schienen unterwegs, das ist ach in Sri Lanka mit dem Rajadhani Express möglich. Die holzgetäferten Wagen und die grosszügigen Sitze sorgen für ein ganz besonderes Reisefeeling. "Erfahrungen einer vergangenen Epoche wiedererleben und auf luxuriöse, malerische und entspannte Art und Weise die schönsten Destinationen Sri Lankas kennenlernen", so wirbt der Rajadhani Express dann auch auf seiner Homepage. Der Zug bedient die Strecken Colombo-KandyColombo-Badulla und Colombo-Matara. An Bord gibt es gratis Wlan und natürlich eine Klimaanlage sowie gegen Bezahlung Getränke und Snacks. (travel inside)

Unterwegs auf dem "Trans Sahara Railway"

Die Zugfahrt durch die Steppen des Orientals verspricht ganz besondere Erlebnisse. Dr "Trans Sahara Railway" liegt in der Gegend "L'Oriental" ganz im Osten Marokkos. Entstanden ist dort in den 1930er Jahren eine Banhstrecke von Oujda über Buarfa und weiter über die marokkanisch-algerische Grenze bis nach Bechar. Ursprünglich sollte die Route von Niamey im Niger bis nach Nador gehen. Doch der zweite Weltkrieg verhinderte den weiteren Ausbau. Der Marokkospezialist Atlas Reisen bietet nun eine zehntägige Reise im Oriental Express an. Gestartet wird in Casablanca. Weiter geht es dann in die Berge des Mittleren Atlas, durch Städte wie Taza oder Guetcif, bevor die TeilnehmerInnen in Oujda, der Hauptstadt des Ostens Marokkos, ankommen. Der Höhepunkt der Reise ist dann die Fahrt im "Train du Desert" durch die Steppen des Orientals. Es warten zudem die grössten Dünen Marokkos bei Merzouga, die Entdeckung der weitläufigen Palmenhaine des Südens und das Kennenlernen von Tinghir und der Strasse der tausend Kasbahs. Die Reise endet in Marrakesch. Durchgeführt wird sie vom 30. September bis 9. Oktober 2016, 31. März bis 9. April 2017 und 6. bis 15. Oktober 2017. (travel inside)

Québec: Auf Schienen durch die "Belle Province"

Die bequemste Art, die Provinz Québec zu entdecken, ist per Zug. Ein gut ausgebautes Streckennetz mitten durch die Natur macht den Weg buchstäblich zum Ziel. Neben der nationalen Bahngesellschaft VIA Rail, die alle wichtigen Städte miteinander verbindet, sind vor allem die touristischen Züge sehr charmant.

Besonders eindrucksvoll ist die Fahrt mit dem Train de Charlevoix. Die 125 Kilometer lange Strecke schmiegt sich an die nördliche Küstenlinie des Sankt-Lorenz-Stroms und passiert sieben malerische Küstenstädte und -dörfer. Während der gemütlichen Küstenfahrt haben die Passagiere die Möglichkeit, an den verschiedenen Haltestellen einen Stopp einzulegen und die Region Charlevoix (UNESCO Weltbiosphärenreservat) auf eigene Faust zu entdecken. Zahlreiche Hotels wie zum Beispiel das L'Hôtel Le Germain Charlevoix oder das Fairmont Le Manoir Richelieu in La Malbaie laden zum Übernachten ein.

Der Zug startet noch bis zum 9. Oktober 2016 von Mittwoch bis Sonntag drei Mal pro Tag an den Wasserfällen im Park Montmorency in der Nähe von Québec City oder in La Malbaie in der Region Charlevoix. Die Fahrt vom Parc Montmorency bis nach La Malbaie dauert rund vier Stunden. An allen sieben Stationen können die Passagiere aussteigen und zu einem späteren Zeitpunkt die Reise fortsetzen. An mehreren Bahnhöfen besteht auch die Möglichkeit, ein Fahrrad zu leihen und die Umgebung auf dem Drahtesel zu erkunden. (buchbar unter: http://reseaucharlevoix.com/)

Weiterlesen: Québec: Auf Schienen durch die "Belle Province"

Das rollende Hotel in Irland

Die Belmond Gruppe setzt mit "Hibernian" auf ein neues Produkt: Ab dem 9. August 2016 rollt der neue Luxuszug Belmond Grand Hibernian zum ersten Mal auf den Bahngleisen Irlands. Der Zug wird derzeit neu um- und ausgebaut und fährt ab Dublin Heuston Station. Seinen Namen hat der Zug aus dem Lateinischen "Hibernia", was Irland bedeutet. Es gibt fünf Schlafwagen, zwei Restaurantwagen und einen Barwagen, in dem auch das abendliche Entertainment stattfindet. Im Angebot stehen Reisen mit zwei, vier oder sechs Nächten. Je nach Länge der Reise stehen auf dem Weg von Dublin nach Portrush, ganz im Norden Irlands, u.a. Dundalk und Belfast auf dem Programm. (travel inside)

Auf der "Gotthardstrecke" des Iran

"Die Seidenstrasse zwischen Isfahan und Istanbul" lässt sich bei Kira Travel buchen. Bei dieser Zugreise geht es im Sonderzug durch den Iran. Die Fahrt entlang der "Gotthardstrecke des Iran" führt zum Kaspischen Meer und zu sieben UNESCO-Welterbe-Stätten. Abschluss der Reise bilden die bizarren Felsformationen Kappadokiens, die Seidenmanufakturen von Bursa und ein Besuch der "Perle am Bosporus" - Istanbul.

Auf der Strecke liegen das Elbrus-Gebirge, das Kaspische Meer, die heilige Stadt Maschad, die Handelsstadt Kerman und die Zitadelle von Bam, die als grösster Lehmziegelbau der Welt gilt. Ein Highlight ist die "Stadt der Feueranbeter": die Oasenstadt Yazd. Die einmalig erhaltene Altstadt wird von Windtürmen, Kuppeln und Minaretten überragt. Auf dem Programm steht der Besuch der zarathustrischen Feuertempel und der "Türme des Schweigens", die ausserhalb der Stadt in der Wüste liegen. Zum Schluss geht es nach Isfahan. Die Tou dauert 17 Tage/16 Nächte (22. September bis 8. Oktober 2016). TCS-Mitglieder geniessen Sonderkonditionen.

Luxus pur zum 100-Jährigen

Mit dem Golden Eagle durch Russland und die Mongolei

Die Zugreise des Jahres ist nach Angaben von Spezialist Railtour ganz klar der Golden-Eagle-Transsibirien-Express. Im Rahmen des 100-Jahr-Streckenjubiläum der Transsibstrecke gibt es Sonderfahrten an auserwählten Daten durch Russland und die Mongolei. Es geht von Moskau über das Uralgebirge, durch die endlose Steppe Sibiriens und entlang des weltgrössten Trinkwasserreservats, dem Baikalsee. Highlights des Spezialprogramms sind: Upgrade ins Ritz Carlton Hotel in Moskau, exklusive Tour hinter die Kulissen des Bolschoi Theaters, ausgesuchte Gastredner auf dem Zug, Themenabend mit einem Gala-Kaviar-Abendessen zur russisschen Kultur und Tradition, Konzert auf dem Zug, das Johann Strauss gewidmet wird, zusätzlicher Tag am Baikalsee inklusive Ausflugsprogramm. Neben der superluxuriösen Imperial Suite gibt es die Gold-Class-Kabinen (7m²) mit einem unteren Doppelbett und einem oberen Einzelbett und Badezimmer und die Silver-Class-Kabinen (5,5m²) mit kleinem unterem Doppelbett, oberem Einzelbett und kleinem Badezimmer. Deutschsprachige Abreisen für die 15-tägige Reise Moskau-Vladivostok bietet Railtour vom 26.6. bis 9.8. und 22.8. bis 5.9. diesen Jahres an.

Balkan-Reisen

Balkan Bahnreise – Im komfortablen Hotelzug zu den Schätzen des Balkans

(11 Tage / 10 Nächte)

Auf dieser Balkan Bahnreise bringt Sie der komfortable Hotelzug Danube Express zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Balkan-Halbinsel! Machen Sie es sich in den äusserst geräumigen Abteilen mit privater Dusche und WC bequem und geniessen Sie entspanntes Reisen ohne Hotelwechsel zu 5 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten. Der Fahrplan ist meist so gelegt, dass Sie gemütlich im Speisewagen Ihr exquisites Menü oder entspannt im Lounge-Wagen einen Drink einnehmen, während Sie traumhafte Landschaften passieren und der Danube Express Sie von einem Besichtigungspunkt zum nächsten bringt. Dies ist eine äusserst komfortable Art zu reisen und ermöglicht Ihnen trotzdem für kleinere Exkurse an Land zu gehen oder das wunderbare Panorama vom Deck aus zu betrachten. Lernen Sie die eleganten Städte und orientalisch angehauchte Orte kennen und lieben.

Weiterlesen: Balkan-Reisen

Seite durchsuchen...