Museum Neuthal Textil- & Industriekultur

Im Neuthal 6, 8344 Bäretswil

Details

Das Museum im Neuthal bei Bäretswil befindet sich in einem für die Schweiz einzigartigen, hervorragend erhaltenen und weitgehend vollständigen Industrie-Ensemble. Dasvor bald 200 Jahren vom Textilindustriellen Johann Rudolf Guyer, dem Vater des späteren Eisenbahnpioniers Adolf Guyer-Zeller, erbaute Gebäude beherbergte während über 120 Jahren eine Baumwollspinnerei. In der einmaligen Atmosphäre des historischen Gebäudes erhalten heute die Besucher einen aufschlussreichen Einblick in 200 Jahre textile Fertigung und Industrialisierung im Zürcher Oberland.
Zur Fabrikanlage gehört eine Wasserkraftanlage bestehend aus Stauanlagen, Zulaufkanälen, Druckrohren und Turbinen. Noch heute kann demonstriert werden, wie mittels einer Seiltransmission über eine Distanz von 327 m die Kraft zu den Maschinen in der Spinnerei geleitet wurde. Wie es sich damals gehörte, umfasst die Anlage auch die Fabrikantenvilla sowie eine gepflegte Parkanlage. Das Museum Neuthal bietet individuelle oder geführte Rundgänge zu den Themen Wasserkraft & Arbeit, Baumwollspinnerei, Rüti-Webmaschinensammlung sowie Handmaschinenstickerei.  Seit über 35 Jahren unterstützt der «Verein zur Erhaltung alter Handwerks- und Industrieanlagen im Zürcher Oberland» (VEHI) historische Betriebe entlang des Industriepfads von Uster nach Bauma. www.vehi.ch

Öffnungszeiten Museum Neuthal:
Mai bis Oktober am 1. und 3. Sonntag von 10 bis 16 Uhr.
Museums-Spinnerei zusätzlich am darauffolgenden Dienstag von 10 bis 15 Uhr. Führungen für Gruppen nach Voranmeldung täglich
Tel. 052 386 35 06.
www.neuthal-industriekultur.ch

Wasserkraft & Arbeit
Auf einem Rundgang durch da Ensemble erfahren Sie viel über das Leben der Heim- und Fabrikarbeiter sowie dasjenige von Adolf Guyer-Zeller. Zusammen mit Ihrem Führer nehmen Sie die Wasserkraftanlage mit Wasserspeicher, Wehren, Turbinen und Transmissionen in Betrieb und werden staunen, dass diese Zeitzeugen noch immer funktionieren. Werfen Sie auch einen Blick in die Werkstatt in der „Kapelle“ sowie die Schlosserei mit Schmiede.

Museums-Spinnerei
Staunen Sie über historische Spinnmaschinen aus dem 19. Jahrhundert, wie z.B. den 1889 von Rieter gebauten Selfaktor, und lassen Sie sich dabei den mehrstufigen Spinnprozess „Vom Baumwollballen bis zum Garn“ erläutern und in die Geheimnisse der Garnherstellung einführen. Sie erleben die einzelnen Spinnprozessschritte auf historischen, bestens erhaltenen und funktionierenden Spinnmaschinen, wovon die älteste über 150 Jahre alt ist.

Rüti - Webmaschinen-Sammlung
Eine einmalige Sammlung von Webmaschinen der Baujahre 1860 bis 1996 führt Sie durch die Jahrhunderte der Entwicklungsgeschichte vom Handwebstuhl bis zum modernsten Webverfahren. Lassen Sie sich die notwendigen Schritte „vom Fadenzum Gewebe“ aus Kettfaden und Schussfaden und die verschiedenen Schusseintrags-Verfahren anhand der betriebsbereiten Webmaschinen während einer Vorführung erläutern.

Handmaschinenstickerei
Erleben Sie das Handwerk des Handstickers, dessen Gewerbe noch bis weit in das 20. Jahrhundert hinein im Zürcher Oberland und in der Ostschweiz von grosser Bedeutung war. Bestaunen Sie dabei die über 6 Meter langen Maschinen, auf denen gleichzeitig bis über hundert wunderschöne Einzelstücke oder ganze Bänder entstehen. Im Neuthal stehen drei liebevoll gepflegte, betriebsfähige Handstickmaschinen.

Products

Print

Additional Details