Eintauchen und Aufsteigen im Salzkammergut

Gipfelsturm mit Zahnradantrieb

Seit bereits über 120 Jahren bringt die SchafbergBahn Begeisterte aus aller Welt sicher und komfortabel die 5,85 km lange Bahnstrecke entlang auf den 1.783 m hohen Gipfel. Die steilste Zahnradbahn Österreichs überwindet dabei in einer 40-minütigen Fahrt einen Höhenunterschied von knapp 1.190 m. Neben den Neubau-Dampfloks kommen im Sommer auch Nostalgie- Dampfloks aus den Jahren 1893 und 1894 zum Einsatz. In 60 Minuten schrauben sich diese Zahn für Zahn dem schönsten Bergpanorama im Salzkammergut entgegen. Bei klarem Wetter eröffnet sich nach Ankunft in der Bergstation ein herrlicher 360° Panoramablick über die vielen Salzkammergut-Seen und die majestätische Bergwelt der Alpen.

Weiterlesen: Eintauchen und Aufsteigen im Salzkammergut

Pinzgauer Lokalbahn

Mit Volldampf durch die Nationalparkregion

Der Pinzgau im Salzburger Land ist mit seinen zahlreichen Ausflugszielen nicht nur für Wanderer ein Eldorado. Auch Mountainbiker und Nostalgiefans kommen hier voll auf ihre Kosten. Dafür sorgt die Pinzgauer Lokalbahn, die im Sommer neben dem täglichen Planverkehr auch Radtransporte und Dampfzugfahrten anbietet.

Weiterlesen: Pinzgauer Lokalbahn

Rhein-Schauen – Museum und Rheinbähnle

(ehemalige Dienstbahn der internationalen Rheinregulierung)

Saison 2016 vom 24. April bis 30 Oktober 2016
Natur, Technik und Erlebnis für Familien Schulklassen, Vereins- Betriebs oder Seniorenausflüge

Mit dem schweizerisch-österreichischen Staatsvertrag von 1892 begann die internationale Rheinregulierung ( IRR) mit der hochwassersicheren Verbauung des Alpenrheins zwischen Illmündung und Bodensee.

Bis vor wenigen Jahren wurden mit der eigenen Dienstbahn täglich rund 400t Steinmaterial vom Steinbruch Kadelberg in Mäder/ Koblach zu den Verladestationen und Steindepots am Bodensee geführt.

Weiterlesen: Rhein-Schauen – Museum und Rheinbähnle

Wälderbähnle, Im Rythmus der alten Zeit

Ein nostalgisches Vergnügen für Ausflügler, Urlauber und Eisenbahnfreunde.

Unterwegs auf schmaler Spur
Von 1902 bis 1980 war der Bregenzerwald durch einen Schienenstrang in der für Österreich typischen 760 mm Spurweite mit der Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz und dem Bodensee verbunden. Heute er innert die Museumsbahn „Wälderbähnle“ an die gute alte Zeit auf schmaler Spur.

Weiterlesen: Wälderbähnle, Im Rythmus der alten Zeit

Zeppelin Museum

Möglichkeit Mensch
Körper | Sphären | Apparaturen

Die interdisziplinäre Ausstellung Möglichkeit Mensch thematisiert die Interaktion des Menschen mit seinen Lebensräumen, die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Technik, Mensch und Natur, Mensch und Wissenschaft.

Der Mensch schafft und erschließt sich immer wieder neue Räume. Einfach weil er´s kann. Er hat das technische Verständnis, er ist neugierig und auf der Suche. Er will sich selbst verwirklichen. Sein Streben nach Macht, sein Wille zur Optimierung und die Lust am Risiko treiben ihn voran. Dies unterscheidet den Menschen als selbstbestimmt handelndes Wesen vom Tier, er ist schließlich kein Darwinfink.

Weiterlesen: Zeppelin Museum

Dreiseenbahn

Strecke
• Seebrugg-Titisee (19,2 km) Dreissenbahn, vorbei am Titisee, Windgfällweiher und Schluchsee Bärental der höchste Bahnhof der DB 112 Meter Höhenunterschied/Titisee nach Bärental

Die 3 Seenbahn ist die höchste Museumsbahn in Deutschland. Die Fahrt entlang der 3 schönen Schwarzwaldseen und mit Blick auf den Feldberg ist für alle ein unvergessliches Reiseerlebnis. Alles ist so wie damals in der Nachkriegszeit. Die offenen Plattformwagen oder der Eilzugwagen. Auch auf Kleinigkeiten wie die alten Zuglaufschilder, die Petoleumlaternen am Zugschluss wird viel Wert gelegt. Das Personal trägt natürlich auch die alten Uniformen. Ein besonderes Erlebnis ist eine Fahrt mit dem Museumszug im Winter. Wenn der Hochschwarzwald tief verschneit ist und der Dampf in einer großen weißen Wolke über der Lok kondensiert.

Weiterlesen: Dreiseenbahn

Täglich mit dem Dampfzug in Sachsen unterwegs

Dampfeisenbahnromantik täglich erlebbar

Sachsen - Eisenbahnland. Das Herz von so manchem Eisenbahnfreund wir im Südosten Deutschlands vor Freude zu hüpfen beginnen, denn hier finden sich auf einem relativ kleinen Gebiet viele Erlebnisse und Sehenswürdigkeiten rund um die Eisenbahn. Und nicht alles sind Museen. Mehrere Schmalspurbahnen verkehren im öffentlichen Personennahverkehr täglich mit Dampflokomotiven: z.B. Fichtelbergbahn im Erzgebirge und die Weisseritztalbahn und die Lössnitzgrundbahn vor den Toren Dresdens. Hier können Sie eine kleine Zeitreise unternehmen und sich in ihre Kindheitstage zurückversetzt fühlen. Einsteigen, abschalten und einfach die Gemütlichkeit des Reisens geniessen - entschleunigen, wie es heutzutage gern gepriesen wird. Und obwohl alles sehr historisch anmutet, verbirgt sich im Hintergrund ein moderner Eisenbahnbetrieb. In den letzten zwölf Jahren entwickelte sich am Standort Oberwiesenthal eine Lokomotivwerkstatt. Die Hauptuntersuchungen der Dampflokomotiven aller drei von der sächsischen Dampfeisenbahngesellschafte betriebenen Bahnen werden hier in Eigenregie vorgenommen. Für Interessierte bieten die Eisenbahner bei Werkstattführungen zu ausgewählten Terminen Einblick hinter den Kulissen an.

Weiterlesen: Täglich mit dem Dampfzug in Sachsen unterwegs

Raddampfer «KAISER WILHELM»

Zwischen dem 30.04. und 03.10.2016 legt der Dampfer wieder alle 14 Tage Samstags & Sonntags zu den beliebten Elbfahrten von Lauenburg ab. Ziele sind elbaufwärts Bleckede & Hitzacker; elbabwärts geht es über Geesthacht bis nach Hoopte. Erstmals seit 1976 fährt der Dampfer am 09. & 10.07.16 im Rahmen einer 2-Tage-Fahrt auch wieder auf dem Elbe-Seitenkanal bis Bad Bevensen & Uelzen. Während dieser Reise überwindet der Dampfer im Schiffshebewerk in Scharnebeck einen Höhenunterscheid von ca. 38 Metern.

Vorankündigung für 2017:
Im Sommer 2017 wird der Dampfer erstmals in die deutsche Hauptstadt nach Berlin fahren. Weitere Infos demnächst auf der Internetseite (s.u.)

Weiterlesen: Raddampfer «KAISER WILHELM»

Train Thur Doller Alsace

Der Dampfzug «Train Thur Doller Alsace» fährt im Elsass, am Fuss des «Ballon d'alsace» und des Grand Ballon im Doller- und Thur-Tal. Die Strecke führt durch Felder und Wald.

Strecke / Lage

Cernay St André-Sentheim: 12 km. Cernay liegt 17 km westlich von Mulhouse. Sentheim liegt im Doller-Tal.

Fahrzeuge
hauptsächlich:
1 Dampflokomotive 020+020 T Mallet ABC Nr. 2 1911
2 Dampflokomotive 030 T 1658 Couillet 1912
1 Dampflokomotive 030 T 51 Meuse 1914
4 Holzwagen Historic Palavas 1891, 1892, 1895 und 1896
1 Holzwagen, eingerichtet als Bar mit Kühlschrank und Bier vom Fass
1 Holzwagen, eingerichtet für Behinderte mit Platz bis zu 14 Rollstühle

Weiterlesen: Train Thur Doller Alsace

Seite 1 von 2

Seite durchsuchen...