Top Info August KW33

Premiere an der Riviera: grosses Yoga-Festival für alle
Ex-Miss Schweiz Bianca Sissing bringt den Flow nach Weggis
Weggis Vitznau Rigi Tourismus
 

Die Wohlfühlregion am Vierwaldstättersee führt vom 16. bis 19. November 2017 erstmals ein dreitägiges Yoga-Festival für alle durch – von Neulingen bis zu angehenden Yogis. Das Element Wasser verbindet sämtliche Lokalitäten bei «Yoga meets Weggis». Mit an Bord ist auch eine prominente Botschafterin: Ex-Miss Schweiz Bianca Sissing aus Luzern, selbst ausgebildete und mehrfach zertifizierte Yoga-Lehrerin. Höhepunkt ist der Yoga-Katamaran von Weggis gegen Luzern zu, wo der indische Yogi Punnu Wasu mit Band ein meditatives Gesamterlebnis im Flow entstehen lässt. 15 internationale Teacher geben total rund 88 Yoga-Stunden und gestalten das Rahmen­programm. Den Eintagespass gibt es ab 150 Franken, drei Tage Yoga für 490 Franken.

Ein mystischer Pavillon am See, die älteste Badi der Schweiz, der Kraftort Weggis am Fusse der Rigi, Palmen und mitunter die meisten Sonnenstunden der Zentralschweiz: Die Riviera am Vierwald­stättersee mit dem Blick auf ein imposantes Panorama bietet sich förmlich für den morgendlichen Sonnengruss und andere Sequenzen an. Auf Initiative von kreativen Yoga-Lehrkräften aus Luzern und von Luzern Tourismus geht heuer das erste Festival «Yoga meets Weggis» vom 16. bis 19. November 2017 über die Bühne. Der wohl grösste Yoga-Anlass der Zentralschweiz bringt Yoga-interessierte Novizen und Fortgeschrittene für drei entspannte Tage zusammen. Aus dem inspirierenden Programm wählen die Teilnehmenden ihre persönlichen Highlights aus und komponieren so ein perfekt abgestimmtes Mehrtageserlebnis am See.

Weiterlesen: Top Info August KW33

Top Info August KW32

Galtür lädt zur Almkäseolympiade 2017

Am 30. September findet in Galtür die 23. Internationale Almkäseolympiade statt.

Über 100 Senner aus der Alpenregion kämpfen mit ihrem Käse um Gold, Silber und Bronze. Kriterien des olympischen Käse-Komitees und einer Kinderjury: Qualität, Geschmack und bei der Herstellung ausschliesslich regionale Zutaten. Besucher können die olympiareifen Käsesorten vor Ort verkosten.

In Galtür dreht sich am 30. September 2017 alles um kulinarische Höchstleistung. Bei der 23. Internationalen Almkäseolympiade treten über 100 Senner aus der Schweiz, Österreich, Südtirol, Liechtenstein und Deutschland gegeneinander an. Ihr Ziel: Mit ihrem Almkäse olympisches Gold in Form der goldenen Sennerharfe zu gewinnen. Die Qualitätskriterien für eingereichte Käselaibe sind streng. Ob hart, weich, mild oder nussig – in die Beurteilung der Fachjury fliessen neben dem Geschmack auch Konsistenz, Aussehen und die Lochung der Käse mit ein. Der Beste in allen Kategorien gewinnt Gold und wird mit etwas Glück zusätzlich von der Kinderjury mit dem begehrten Dreikäsehoch-Preis ausgezeichnet. Genuss-Tipp: Man muss kein Jurymitglied sein, um bei der Almkäseolympiade Kostproben zu ergattern – alle gezeigten Käseschmankerln können vom Publikum am Veranstaltungstag von 11 bis 18 Uhr verkostet und erworben werden. Der Eintrittspreis zur Veranstaltung beträgt für Zuschauer bis 18:00 Uhr 10 Euro und im Anschluss zur Siegesfeier und Party mit der Band «Tirol Sound» 15 Euro. Senner können sich und ihren Almkäse noch bis zum 15. September 2017 zur 23. Internationalen Almkäseolympiade anmelden. Alle Infos für Gäste und Teilnehmer:

www.galtuer.com.

Weiterlesen: Top Info August KW32

Top Info August KW31

Premierenfieber für eines der höchst gelegenen Open-Airs Europas

Pilatus On The Rocks – 26. August – letzte Tickets im Verkauf

Am Samstag 26. August 2017, geht’s auf dem Pilatus massiv rockig zu und her – inmitten des uralten Gesteins. Bei der ersten Ausgabe von «Pilatus On The Rocks» zünden die Bands MANDO DIAO, DADA ANTE PORTAS und HENRIK BELDEN auf 2132 Metern über Meer ein musikalisches Feuerwerk.

Last call for last tickets: Die Vorbereitungen für die erste Austragung des Musikfestivals «Pilatus On The Rocks» - eines der höchst gelegenen Open-Airs Europas überhaupt laufen auf Hochtouren. «Die Pilatus-Bahnen AG sowie die Konzertagentur Starfish GmbH sind äusserst zufrieden mit dem Ticketvorverkauf», so Tobias Thut, Leiter Marketing und Verkauf der Pilatus- Bahnen AG: «Wir haben nur noch wenige Tickets der Kategorien Stehplatz und VIP B zur Verfügung, die Kategorien VIP A und VIP C sind bereits ausverkauft, was uns natürlich – bei einer Premiere wie dieser – doppelt freut.» Wer also dieses musikalische Highlight auf dem Drachenberg miterleben will, sollte sich möglichst schnell die Eintrittskarten dafür sichern. Tickets sind bei Starticket.ch oder direkt bei den Pilatus-Bahnen (www.pilatus.ch) erhältlich.

Die schwedische Band «Mando Diao» rockt am 26. August 2017 auf 2132 Meter über Meer den Luzerner Hausberg.

 

Weitere Informationen für die Medien:

Tobias Thut, Leiter Marketing & Verkauf Pilatus-Bahnen AG
Tel. 041 329 11 27
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pilatusontherocks.ch

Top Info Juli KW30

Schilthorn – Piz Gloria im Kleinformat eingeweiht

Am Sonntag, 23. Juli 2017 wurde in der Swissminiatur in Melide das Modell Schilthorn – Piz Gloria eingeweiht. Das Modell wird als Top of Swissminiatur auf dem höchsten Gipfel des Parkes gezeigt.

„Wir sind stolz, dass das weltweit erste Berg-Drehrestaurant Piz Gloria in der Swissminiatur einen so prominenten Platz erhalten hat“, freut sich Alan Ramsay, Leiter Verkauf der Schilthornbahn AG. Gemeinsam mit geladenen Gäste aus dem Berner Oberland und von Schweiz Tourismus wurde das Modell im Massstab 1:25, in Handarbeit vom Modellbauer Michel Dubois erstellt, eingeweiht. „Die Schweiz in Miniatur zu sehen ist herrlich, unser Schilthorngipfel ist auf dem höchsten Berg innerhalb der Swissminiatur auch im Kleinformat imposant!“, bemerkt Ramsay. Das Modell wurde im Rahmen einer Marketing-Zusammenarbeit erstellt und gefiel dem Team der Schilthornbahn so gut, dass sie gleich ein zweites Modell als Jubiläumsgeschenk – inzwischen auf dem Gipfel im Berner Oberland ausgestellt – bestellt haben. Das Schilthorn löst im beliebten Park das Jungfraujoch als einen der alpinen Ausflugsorte ab.

Weiterlesen: Top Info Juli KW30

Top Info Juli KW29

Countdown zur GLKB Boulderhalle macht Bock auf Block

Eröffnung der grössten Boulderhalle der Ostschweiz im Glarnerland

Auf dem Gelände der linth-arena sgu in Näfels läuft der Countdown zur Eröffnung der grössten Boulderhalle der Ostschweiz. Boulderfans können sich ab kommendem Herbst auf 850 Quadratmeter reine Kletterfläche mit mehr als 100 Boulderproblemen sowie einen überdeckten und nachts beleuchteten Aussenboulder freuen. Das Eröffnungsfest geht am 23. und 24. September 2017 über die Bühne.

Die GLKB Boulderhalle ist ein Gemeinschaftsprojekt des Vereins Kletteranlagen Linthgebiet (VKL) und der linth-arena sgu, das zahlreiche Sponsoren und freiwilliger Einsatz der Initian- ten ermöglichen. Hauptsponsor ist die Glarner Kantonalbank. Der Bau von Architekt Renato Leuzinger hat die Glarnerische Arbeitsgemeinschaft für das Holz (GAHO) schon vor dem Bauabschluss am 21. Juni 2017 mit dem «Herkunftszeichen Schweizer Holz» zertifiziert. Der Geschäftsführer der linth-arena sgu, Oliver Galliker, ist begeistert: «Anders als üblich auf brachliegenden Industriegeländen, macht der Neubau der GLKB Boulderhalle unser Sport- zentrum mit unseren zwei bereits bestehenden Kletterhallen zu einem echten Kompetenz- zentrum im Kletter- und Bouldersport.» VKL-Präsident Christian Landolt ergänzt: «Die Zeit vom ersten Gedanken bis zum Projekt und zur baldigen Eröffnung war intensiv. Das Resul- tat, das sich nun abzeichnet, belohnt alle, die ideologisch, finanziell, kreativ und mit eigener Kraft eine der grössten und schönsten Boulderhallen der Schweiz realisieren.»

www.boulderhalle.gl

Weiterlesen: Top Info Juli KW29

Top Info Juli KW28

Premium Swiss Family Hotels: Umweltbewusstsein fördern

Swiss Miss Recycling-Huhn gesucht

Im letzten Winter haben die Premium Swiss Family Hotels erfolgreich die Schneemanns-Kinder-Aktion umgesetzt. Für den Sommer haben sich die acht Partnerbetriebe wieder eine originelle Aktion ausgedacht. In den Betrieben werden mit den Kindern Hühner aus Recycling-Material gebastelt. So sollen einerseits die Kinder in Umweltthemen sensibilisiert und erklärt werden, dass viele Materialien nicht einfach fortgeworfen werden müssen, sondern für verschiedene Zwecke weiterverwendet werden können. Auch die Recycling-Hühner müssen sich wieder einem Casting stellen. Dasjenige mit den meisten Stimmen wird dann zur Swiss Miss Recycling-Huhn gekürt.

Die acht Premium Swiss Family Hotels werden in ihren Kids Clubs im Sommer, gemeinsam mit den kleinen Feriengästen Hühner aus Recycling-Material basteln. Die Idee dahinter ist, sich einerseits mit den Kindern und Familien kreativ zu beschäftigen. Anderseits soll mit der Aktion auch auf spielerische Art und Weise zu einem umweltbewussten Umgang mit den Ressourcen motiviert werden. Man möchte zeigen, dass man nicht alles wegwerfen muss, sondern dass aus vielen Alltagsgegenständen wie Verpackungen, Flaschen, Gläsern usw. Neues entstehen kann. Alle können an der Challenge mitzumachen und die Fotos der gebastelten Hühner an eines der acht Premium Swiss Family Hotels senden.

Weiterlesen: Top Info Juli KW28

Top Info Juli KW27

Über 500 Stück Vieh zur Sommerresidenz

Schnee weg, Gras da, Vieh rauf: Am letzten Samstag konnten hunderte Tiere endlich wieder auf die Engstligenalp zügeln.

Ein Wasserfall, ein Weg im Fels, über 500 Stück Vieh mit dem Blick nach oben: Dies sind die Zutaten für einen der spektakulärsten Alpaufzüge der Schweiz. Die etwa eineinhalbstündige Kletterpartie startete am 24. Juni noch in der Morgendämmerung bei der Talstation der Bergbahnen Engstligenalp AG. Als der Tross aus Kühen, Rindern und Kälbern die 600 Höhenmeter in Angriff nahm, erreichte die Lautstärke ihres Glockenkonzerts den Höhepunkt.

Weiterlesen: Top Info Juli KW27

Top Info Juni KW26

Zum Abkühlen – die schönsten Bündner Bergseen

Die Quecksilbersäule klettert diese Woche täglich auf über 30 °C und auch das Wochenende verspricht heisse Temperaturen. Wer ihnen entfliehen will, plant am Samstag oder Sonntag einen Ausflug in die Berge. In Graubünden warten nicht nur 10'000 Kilometer ausgeschilderte Pfade auf Wandervögel, sondern auch 615 Seen auf Wasserratten. Im Folgenden eine Auswahl der zehn schönsten Gewässer der Region.

Crestasee, Flims
In der märchenhaften Landschaft am Crestasee zwischen Trin und Flims wähnt man sich am Schauplatz einer alten Bündner Sage. Doch keine Angst, Wassernymphen und Waldgeister wird man hier vergeblich suchen. Dafür findet man bestimmt ein idyllisches Plätzchen am Waldrand oder im Gasthaus Crestasee mit Ausblick auf das türkisfarbene Wasser.

Lai Barnagn, Savognin Bivio Albula
Ziemlich schlau, was sich die Savogniner da haben einfallen lassen: Der Lai Barnagn ist ein künstlicher See und im Winter, wenn niemand draussen baden will, dient er als Parkplatz für das Skigebiet. Im Sommer merkt man davon aber nichts: Er ist einer der wärmsten Badeseen der Alpen und wegen seines Spielplatzes, Streichelzoos und Wasserparks bei Familien besonders beliebt.

Weiterlesen: Top Info Juni KW26

Top Info Juni KW25

Saison-Auftakt Andermatt

Am Wochenende des 24. / 25. Juni 2017 läuten wir in Andermatt die Sommersaison ein – mit einem bunten Strauss an Aktivitäten.

Die Rennen des Swiss Bike Cup zusammen mit dem Vergleich mit Fabian Cancellara auf den Oberalp für geübte Velofahrer, die Besuchstage im neuen Tourismusresort und der Start der Andermatt Swiss Alps Classics sind nur einige der Höhepunkte. Denn auch die Furka-Dampfbahn und die Postkutsche über den Gotthard eröffnen an diesem Wochenende ihre Saison. Ein erlebnisreicher Auftakt, der für alle etwas bietet und Lust auf den Bergsommer in der Ferienregion Andermatt macht.

Weiterlesen: Top Info Juni KW25

Seite durchsuchen...