Aktuell Woche 26

Eintauchen ins 18. Jahrhundert - Die Rokoko-Festspiele erwecken die fürstliche Noblesse zum Leben

Könige, Kaiser und Fürsten haben in vielen Gegenden ihre Spuren hinterlassen – auch in Ansbach. Die mittelfränkische Stadt wurde 1456 von den Hohenzollern zur Residenz des Markgraftums erhoben und erlebte im Anschluss eine Blütezeit. Von der glanzvollen Vergangenheit zeugen heute noch zahlreiche Bauwerke wie die Markgräfliche Residenz mit den 27 original eingerichteten Prunkräumen, die prächtige Orangerie im Hofgarten und die Kirche St. Gumbertus.

Weiterlesen: Aktuell Woche 26

Aktuell Woche 25

Grenzen überschreiten - Auf einer Tageswanderung Wege abseits bekannter Pfade entdecken

(epr)

Ab in die Berge, heißt es für viele im Sommer, denn Wanderferien erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Österreich ist dafür wie geschaffen: In der beeindruckenden Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern und Zillertaler Alpen können Groß und Klein beim Wandern, Bergsteigen, Radeln und Biken entspannen. Das Wasserfalldorf Krimml im Salzburger Land, genau an der Grenze von Salzburg und Tirol gelegen, lädt Interessierte aber auch dazu ein, Wege abseits der bekannten Pfade zu betreten.

Der Verein Alpine Peace Crossing, gegründet 2007 als unabhängige und gemeinnützige Sozial- und Friedensinitiative, bietet in der Zeit vom 22. bis 25. Juni 2017 die Gelegenheit zu ganz außergewöhnlichen Wanderungen. So findet am 24. Juni die Krimmler Friedenswanderung über den Krimmler Tauern ins benachbarte Ahrntal in Südtirol statt. Dabei folgt man, begleitet von erfahrenen Bergführern, dem Weg, den im Sommer 1947 einige Tausend jüdische Männer, Frauen und Kinder – vor allem aus Osteuropa, wo sie ihre Heimat verloren hatten – gegangen sind, um ihrem Ziel, in Palästina eine neue Heimat zu finden, näherzukommen.

Weiterlesen: Aktuell Woche 25

Aktuell Woche 24

Jeder für sich, aber nie allein - Begleitete Wohnmobiltour durch die USA schafft unvergessliche Momente

(epr)

Atemberaubende Nationalparks, aufregende Metropolen und wunderschöne Strände erstrecken sich in den USA über eine Fläche von gefühlt unendlicher Weite. Genau deshalb eignen sie sich wie kaum ein zweites Reiseziel dazu, im Wohnmobil entdeckt zu werden. Einfach das Gepäck einladen, volltanken und los geht eine unvergessliche Tour durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Eine wichtige Voraussetzung ist dabei, dass die mehrwöchige Reise gut durchdacht ist. Wo geht es zuerst hin und wie lange möchte man an einem Ort bleiben? Wer die Planung lieber in fremde Hände gibt und eine geführte Tour vorzieht, ist bei SeaBridge genau richtig. Der Anbieter organisiert seit 20 Jahren begleitete Wohnmobiltouren auf fünf Kontinenten.

Weiterlesen: Aktuell Woche 24

Seite durchsuchen...