Aktuell Woche 17

Zwischen Gauchos und Grossstadt

Buenos Aires gilt als das Paris von Südamerika. Mit seinen geschichtsträchtigen Bauten, charmanten Gassen und ebenso vielen Touristen mit Kameras liegt der Vergleich nahe. Doch wer seine Fühler auch etwas ausserhalb der Hauptstadt Argentiniens ausstreckt, entdeckt auch heute noch das traditionelle Leben der Gauchos.

Musik klingt in den Strassen Argentiniens aus jeder Gasse. Das gilt auch für seine Hauptstadt Buenos Aires. Tango tanzende Paare posieren im bekannten Viertel La Boca für Fotos. Die bunten Wellblechhäuser, der Trubel und das berühmte Fussballstadion «La Bombonera» widerspiegeln das Bild der Stadt, das man von Postkarten kennt.

Weiterlesen: Aktuell Woche 17

Aktuell Woche 16

Schweizer nutzen Büroklatsch für die Ferienplanung

Wohin geht’s als nächstes?

Mehr als die Hälfte aller Schweizerinnen und Schweizer wählen ihre Urlaubsziele basierend auf Vorschlägen von Freunden oder Familienmitgliedern, wie eine Auswertung der Reisesuchmaschine momondo.ch zeigt. Arbeitskollegen, Reisewebseiten und soziale Medien sind weitere wichtige Inspirationsquellen.

In der Schweiz und auch in den angrenzenden Ländern sind Freunde und Familie die beliebteste Inspirationsquelle, wie eine Umfrage der Reisesuchmaschine momondo.ch zeigt. Auch auf Reisewebseiten und in sozialen Medien informieren sich Schweizer über mögliche Ferienziele. Anders als Reisende aus den Nachbarländern verlassen sich viele Schweizer bei der Reiseplanung auf Empfehlungen von Arbeitskolleginnen und -kollegen. «30 Prozent der Schweizer Befragten tauschen sich gern beim Mittagessen oder in der Kaffeepause über Inspirationen aus», weiss Julia Stadler Damisch, momondo.ch Sprecherin. In Österreich (18 Prozent), Deutschland (17 Prozent), Frankreich und Italien (je 13 Prozent) sind diese Zahlen bedeutend kleiner. Interessant ist auch einmal mehr der Unterschied zwischen Deutsch- und Westschweiz; 42 Prozent der Deutschschweizer nehmen Reiseempfehlungen von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an, in der Romandie sind es lediglich 15 Prozent der Befragten.

Weiterlesen: Aktuell Woche 16

Aktuell Woche 15

Rundum vegan: Hotels mit Seltenheitswert

Veganismus bedeutet Verzicht auf tierische Produkte, nicht nur in Bezug auf die Ernährung, sondern die komplette Lebensweise. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, sei es aus Gründen der Tierethik, des Klimaschutzes, der Umwelt, der Welternährungsproblematik oder der Gesundheit. Das sorgt für eine stetig wachsende Nachfrage nach veganen Alternativen und in der Gastronomie wird eine „veganfreundliche Option“ immer üblicher. Weniger verbreitet sind Hotels, die sich konsequent und rundum vegan aufstellen. Umso erfreulicher ist es, das zwei Vorreiter in diesem Bereich seit diesem Jahr zu den Green Pearls®-Partnerhotels zählen: das i pini in der Toskana und das LA VIMEA in Südtirol.

Weiterlesen: Aktuell Woche 15

Aktuell Woche 14

Rückenschmerzen: Themralwasser-Therapie als Alternative zur Operation

Millionen Menschen leiden unter Rückenschmerzen. Das Kreuz mit dem Kreuz ist mittlerweile auch Ursache für ein Viertel aller krankheitsbedingten Fehlzeiten am Arbeitsplatz. Ärzte und Therapeuten in Bad Füssing haben jetzt "sanfte" Therapieprogramme entwickelt. Mit ihnen lassen sich Rückenbeschwerden oft auch ohne Operation wirkungsvoll behandeln.

Die Auswertung von Patientendaten durch deutsche Krankenkassen haben gezeigt:  Bei Rückenschmerzen und Knieproblemen sind sanfte Therapien oft ebenso wirksam wie ein chirurgischer Eingriff. Jeder Euro, der für Prävention im Bereich von Rücken und Gelenken ausgegeben wird, spart dem von der Allgemeinheit finanzierten Gesundheitssystem später drei Euro Ausgaben zur konventionellen Behandlung der Erkrankungen, zeigt auch eine vom Deutschen Heilbäderverband in Auftrag gegebene Studie.

Die Therapeuten in Bad Füssing, Deutschlands führendem Zentrum zur präventiven Behandlung von Rückenbeschwerden, haben deshalb eine breite Palette von Therapiekonzepten zur aktiven Vermeidung wie auch zur wirksamen "sanften" Behandlung von Rücken- und Gelenkerkrankungen entwickelt.

Weiterlesen: Aktuell Woche 14

Aktuell Woche 13

Die PGA – also die Professional Golfers Association – of Germany und die Falkensteiner Hotelgruppe sind ab sofort offizielle Partner und bieten der Golf-Klientel so das Beste aus Hotellerie und Golf

seit 22. März 2018 ist es offiziell: Falkensteiner Hotels & Residences ist neuer Poolpartner der PGA of Germany. Eine Symbiose mit Sinn und hohem Mehrwert. Denn die Golf-Klientel hat zurecht hohe Ansprüche nicht nur an den Platz, sondern auch an die entsprechenden Rahmenbedingungen. Das weiß auch Felix Lechner, Leiter Marketing der PGA of Germany: „Die Golfbranche ist immer auch eine Reisebranche, und Falkensteiner bietet unseren Mitgliedern hierfür die bestmöglichen Unterkünfte. Wir freuen uns, mit der Falkensteiner Hotelgruppe ein weiteres renommiertes Unternehmen als Partner der PGA of Germany willkommen zu heißen."

Auch Erich Falkensteiner, Aufsichtsratsvorsitzender der Falkensteiner Hotelgruppe, zeigt sich erfreut über die gelungene Kooperation: „Mit der PGA of Germany haben wir einen sehr wichtigen Partner in der Golf-Branche gewonnen. Zum einen freuen wir uns, unser vielseitiges Angebot in unseren Falkensteiner Golf-Hotels den Mitgliedern der PGA anbieten und präsentieren zu dürfen. Zum anderen gehen wir hier einen weiteren bedeutenden Schritt, um die Marke Falkensteiner in Deutschland – bereits jetzt der zweitstärkste Absatzmarkt der Falkensteiner Hotels – weiter bekannt zu machen.“

Weiterlesen: Aktuell Woche 13

Seite durchsuchen...