Top Info März Woche 12

Umweltschutz ist schon seit Langem ein sehr wichtiges Thema für unseren Planeten. Besonders Unternehmen sollten hier vorbildlich handeln und ihre Kunden dazu inspirieren, nachhaltiger zu leben. Das hat auch die Postkarten-App Postando erkannt: Ab sofort engagiert sich das deutsche Start-up mit myclimate für die Umwelt und ermöglicht es seinen Nutzern so, klimaneutrale Postkarten zu versenden – von der Herstellung bis zum Versand. 

Postando ist eine Postkarten-App, mit der Nutzer per Smartphone ihre eigenen Bilder als echte Postkarte in den Briefkasten ihrer Liebsten versenden können. Und das in nur vier Schritten: Einfach Format auswählen, eigene Bilder für die Vorderseite hochladen oder aus zahlreichen Bildvorlagen wählen, Grusstext verfassen und anschliessend vor dem Versenden nochmal prüfen – schon landet die Postkarte beim Empfänger. Ob als Urlaubsgrüsse, Glückwunschkarte oder Einladung: Um es seinen Nutzern zu ermöglichen, Freude auf diese besondere Art zu teilen und dabei die Umwelt zu schonen, unterstützt Postando ab sofort myclimate – einen der führenden Anbieter für freiwillige CO2- Kompensation. 

Weiterlesen: Top Info März Woche 12

Top Info März Woche 11

Line-up für Rock the Ring 2020 ist komplett

Daughtry und Spandex of Doom rocken Hinwil

Mit der Verkündung der letzten zwei Acts ist das Line-up des Rock the Ring 2020 in Hinwil komplett: Festivalbesucher dürfen sich auf Daughtry und Spandex of Doom freuen. Nach Bekanntgabe von Weltstars wie Foreigner, Supertramp’s Roger Hodgson und der Kult-Rockband 3 Doors Down, freuen sich die Veranstalter auf ein legendäres Festival vom 18. bis zum 20. Juni 2020.

Für Rock-Fans kann es in diesem Jahr am Rock the Ring kaum noch besser werden. Im Betzholzkreisel in Hinwil sorgen am Donnerstag, 18. Juni 2020 die Top-Acts Foreigner, Steel Panther, The Dead Daisies und Blues Pills für einen legendären Start. Und auch am Freitag, 19 Juni wird ordentlich Stimmung gemacht: 3 Doors Down, Airbourne, Bush und der neu angekündigte Act Daughtry werden dem Publikum ordentlich einheizen. 

Weiterlesen: Top Info März Woche 11

Top Info März Woche 9

Neue Webseite für Schweizerferien und Reisen Ferien Urlaub

An dieser Stelle eine Ankündigung in eigener Sache. Aktuell sind wir unsere beiden Reisewebseiten am Überarbeiten. 

Wir freuen uns, Sie im Frühling im neuen Look begrüssen zu dürfen und bitten Sie um Verständnis, wenn auf der aktuellen Seite nicht alle Angaben auf dem aktuellsten Stand vorzufinden sind. 

Top Info Februar Woche 8

Luzerner Fasnacht

Güdisdienstag mit Kinder-Monsterkonzert, Guuggenmusigkonzerten, «Zögli» (Aufmarsch) der «Kult-Ur-Fasnächtler» und dem Monster-Korso der Vereinigten Guuggenmusigen Luzern.

14.30 Uhr: Kinder-Monsterkonzert mit anschliessendem Korso (Umzug) durch die Altstadt (Besammlung auf dem Mühlenplatz).

17.00 – 19.30 Uhr / 22.00 – 01.00 Uhr: Guuggenmusigkonzerte der «Vereinigten» bei der Jesuitenkirche und auf dem Mühlenplatz 

18.30 Uhr: «Zögli» (Aufmarsch) der «Kult-Ur-Fasnächtler» durch die Altstadt. 

19.30 Uhr: Monsterkorso der Vereinigten Guuggenmusigen Luzern – «Die Vereinigte». Grandioses Finale der Luzerner Fasnacht mit dem grossen Guuggenmusig-Korso durch die Altstadt. Anschliessend Guuggenmusig in den Gassen der Altstadt. 

23.00 Uhr: «Tschau Fritschi ond uf Wederluege» Abschied von Bruder Fritschi und seinem Gefolge auf einem Fischerboot. Ab Jesuitenplatz Reuss aufwärts in die Nacht.

Ca. 04.00 Uhr: Fasnachtsausklang am Aschermittwoch.

 

 

Top Info Februar Woche 7

Wargrave gewinnt souverän den LONGINES 81. Grossen Preis von St. Moritz

13’500 Zuschauer jubelten am finalen Rennsonntag dem Gewinner des mit 111'111 Franken dotierten LONGINES 81. Grossen Preis von St. Moritz zu, denn Wargrave lieferte ihnen eine grandiose Show: Der vierjährige Hengst dominierte das Feld von der Spitze aus und gewann deutlich mit anderthalb Längen Vorsprung auf Hout Bay. Der Jockey Dennis Schiergen hatte Wargrave zum Sieg geritten. Im Grand Prix BMW liess Apollo San seiner Traber-Konkurrenz keine Chance. Neuer «König des Engadins» ist Adrian von Gunten, der auf Zambeso nicht nur den Grand Prix CREDIT SUISSE für sich entschied, sondern auch die Skikjöring-Gesamtwertung.

Mit den drei höchstdotierten Rennen in allen Disziplinen – dem LONGINES 81. Grossen Preis von St. Moritz (Galopp), dem Grand Prix CREDIT SUISSE (Skikjöring) und dem Grand Prix BMW (Trab) – gestaltete sich der dritte und finale White Turf-Sonntag für die 13'500 Zuschauer als hochspannender Event der Spitzenklasse. «So einen gelungenen Renntag kann man sich als Organisator nur wünschen», fasste Thomas C. Walther, Vorstandspräsident des Rennvereins St. Moritz zusammen. «Die Stimmung unter den Zuschauern auf dem See war hervorragend. Ich bin rundum glücklich, dankbar für diesen tollen Tag und stolz auf mein Team!»

Weiterlesen: Top Info Februar Woche 7

Top Info Februar Woche 6

Global Gaming Awards: Grand Casino Luzern sichert sich Platz auf Shortlist

Im Rahmen der Global Gaming Awards werden jedes Jahr die Vorreiter der Glücksspielbranche gekürt. Die prestigeträchtige Nominierung ist heiss begehrt. Wer es auf die Shortlist schafft, darf sich zur Branchenexzellenz in den Kategorien Qualität, Innovation und Vertrauen zählen. Mit dem Grand Casino Luzern schaffte es erstmals auch ein Schweizer Casino auf die Shortlist in der Kategorie «Casino». Doch das ist nicht der einzige Erfolg für die Schweiz: Der Plattformpartner Paf des Schweizer Online-Casinos mycasino.ch sicherte sich den ersten Platz in der Kategorie «Responsible Gaming». 

Am 3. Februar war es soweit: Die wichtigste Preisverleihung der Glücksspielbranche fand statt. Bei den Global Gaming Awards in London kürte eine Jury von mehr als 50 Branchenexperten die herausragendsten Unternehmen der Casinowelt. Bemerkenswert: Mit dem Grand Casino Luzern schaffte es erstmals auch ein Schweizer Casino, sich einen Platz auf der begehrten Shortlist in der Kategorie «Casino» zu sichern. Zudem wurde der Plattformpartner des vom Grand Casino Luzern betriebenen Online-Casinos mycasino.ch, das finnische Traditionsunternehmen Paf, für seine Verdienste um verantwortungsvolles Spielen mit dem ersten Platz in der Kategorie «Responsible Gaming» ausgezeichnet. 

Bei der Preisverleihung in der Kategorie «Casino» gingen die Luzerner zwar leer aus, CEO Wolfgang Bliem zeigt sich dennoch hoch erfreut: «Der Global Gaming Award ist die höchste Auszeichnung in der Glücksspielbranche. Die Tatsache, dass wir es als erstes Schweizer Casino auf die Shortlist geschafft haben, ist für uns ein persönlicher Ansporn, die Qualität unseres Angebots weiterhin zu steigern. Besonders stolz sind wir auch über die Prämierung unseres Plattformpartners Paf. Die preisgekrönten Standards für verantwortungsvolles Spielen kommen auch in unserem Online-Casino mycasino.ch zum Einsatz und garantieren so ein ausgezeichnetes Niveau im Spielerschutz.», so Wolfgang Bliem, CEO des Grand Casino Luzern. 

Auf die Shortlist in der Kategorie «Casino» schafften es insgesamt nur 10 Casinos, darunter neben dem Grand Casino Luzern auch das Casinò di Venezia, das offiziell älteste Casino der Welt. Den Preis nach Hause holte sich die renommierte Spielbank Monte-Carlo, u.a. bekannt aus zahlreichen «James Bond»-Filmen. Das Grand Casino Luzern bietet einen Mix zwischen der glamourösen Casino-Welt Monacos und der farbenfrohen Welt der Casinos in Las Vegas. Mit mycasino.ch betreibt das Grand Casino Luzern das Online-Casino mit dem grössten und innovativsten Spielangebot der Schweiz. Jedes Spiel ist nach strengen Standards zertifiziert und von der Eidgenössischen Spielbankenkommission bewilligt. Die Kunden profitieren von zahlreichen sicheren Zahlungsmethoden wie Twint und Postfinance sowie von einem kompetenten Kundenservice direkt aus dem Grand Casino Luzern.

 

Top Info Januar Woche 5

Urlaubstrends 2020: Sportreisen werden immer ausgefallener

"Warum ist das neue Wohin" lautete das Motto beim Sport.Tourismus.Forum in St. Gallen. Das Sporterlebnis ist ausschlaggebend für den Urlaubsort.

Golfen auf der Klippe, der Laufurlaub mit Marathonlegende Viktor Röthlin oder die "Tour de Suisse" für alle - Sporturlaub liegt im Trend. Für welche Trends sich Touristiker fit machen sollten, das wurde vergangenen Freitag beim "Sport.Tourismus.Forum" in St. Gallen diskutiert. Fakt ist: Noch bleiben viele Potentiale ungenützt.

Weiterlesen: Top Info Januar Woche 5

Top Info Januar Woche 4

SAISONBILANZ 2019: HÖCHSTWERTE UND POSITIVE ENTWICKLUNG

Die Festtage 2019 bis zum Jahreswechsel bescherten der Schilthornbahn AG neue Höchstwerte. Insgesamt zieht das Unternehmen im Blick auf das vergangene Jahr eine positive Bilanz. Sorgfältige Investitionen in die Infrastruktur und gezielte Marketingaktivitäten zeigen zusätzliche positive Wirkung, beispielsweise in der Entwicklung der Beförderungszahlen. 

Während der Wintersaison 2018/2019 nahmen die Gästebeförderungen auf der Luftseilbahn um 8% zu. In der Sommersaison 2019 konnte das Rekordhoch vom Vorjahr egalisiert werden: Im Zeitraum von Mai bis September wurden insgesamt knapp 2 Millionen Gästefahrten gezählt. Diese Zahlen liegen sogar 24.8% über dem 5-Jahres-Durchschnitt. Erfreulich ist, dass bei den insgesamt konstant hohen Frequenzen gleichzeitig die Erträge optimiert werden konnten. Die Frequenzen stiegen auch auf der Allmendhubelbahn um 7.6% im Vergleich zum Vorjahr. Insbesondere während den Feiertagen 2019 erreichten die Besucherzahlen absolute Höchstwerte: Vom 28. bis 31. Dezember 2019 besuchten täglich rund 4‘000 Wintersportler/innen und über 1‘000 Ausflugsgäste das Schilthorngebiet.

Die steigenden Besucherzahlen sind auch auf die erhöhte Nachfrage aus den weltweiten Fernmärkten zurückzuführen. Die Schilthornbahn AG verstärkte im vergangenen Jahr die Marketingaktivitäten vor allem in den USA und in Südostasien (u.a. Thailand, Indonesien, Malaysia). Die Teilnahme am Swiss Travel Pass belebte zusätzlich die Nachfrage von Individualreisenden aus den Fernmärkten.

Weiterlesen: Top Info Januar Woche 4

Top Info Januar Woche 3

Erstes Medical-Wellness-Angebot im Oberengadin 

 

Das Hotel Cresta Palace Celerina und das Spital Oberengadin lancieren gemeinsam das erste Medical-Wellness-Angebot im Oberengadin. Das Programm kombiniert ab Januar 2020 Schweizer Qualitätsmedizin mit Bündner Gastgebertum und ist in vier Varianten erlebbar. 

Die Schweizer Ferienregion Oberengadin ist im Bereich Gesundheitstourismus um ein hochstehendes Angebot reicher: Das Hotel Cresta Palace Celerina und das überregionale Spital Oberengadin vereinen ihre Kompetenzen und lancieren gemeinsam ein neuartiges Medical-Wellness-Angebot. Das Konzept fokussiert auf die Bereiche «Mein», «Sein», «Rein» und «Fein». Gäste können eigene Schwerpunkte setzen und ganz nach ihren Bedürfnissen aus einem der jeweils sechstägigen Programme auswählen. 

Top Info Dezember Woche 52

 

Ab sofort kann man mit dem Fitpass-Abo auch Skifahren und Schneesport betreiben. In der Zentralschweiz begrüssen wir unsere ersten Partner für Wintersport.

Neben Sportarten wie Schwimmen, Padel Tennis, Fitness, Golf, Schlittschuhlaufen und Yoga gehören nun neu auch Wintersportarten zum Fitpass-Angebot: Ski, Snowboard, Telemark, Langlauf, Schneeschuhwandern und Schlitteln. All das ist ab sofort auch mit dem Fitpass-Abo möglich. Der Skilift Neusell in Rothenthurm und Brunni-Bahnen in Engelberg sind die ersten Fitpass-Partner für Schneesport. Gespräche mit weiteren Bergbahnen und Wintersport-Partnern sind in vollem Gange, so dass das Wintersport-Angebot laufend erweitert werden kann.

Fitpass ist ein vielseitiges Abo für Fitness, Sport, Freizeit und Wellness. Eine Mitgliedschaft ermöglicht das Betreiben von mehr als 50 Sportarten und Zugang zu hunderten Anbietern in der ganzen Schweiz. Die Anzahl der Trainingseinheiten ist unbeschränkt.
Das Fitpass-Abo ist online monatlich buchbar und hat keine Kündigungsfrist. Das Check-in erfolgt via QR-Code in der Fitpass-App. Die App bietet ausserdem einen Sportfinder für die Suche nach Sportarten und Orten sowie ein Logbuch der absolvierten Trainings.
Fitpass ist krankenkassenanerkannt. Im privaten Kundenbereich kann jederzeit eine automatisch generierte Bestätigung für die Krankenkasse heruntergeladen werden.

 

 

Top Info Dezember Woche 51

1. Winter Smoke bei Bösiger’s

Am 24.01.2020 im Hotel Meilenstein in Langenthal. Sichern sich jetzt hier Ticket.

Sei auch dabei

Am Little Big Winter Smoke treffen sich aufgestellte Leute, um Ihrem Hobby zu frönen. Geniessen in vollen Zügen mit Zigarren – Whisky – Wein – Bier und feinem Essen. Mit Freunden und Bekannten, in einem einmaligen und idyllischen Ambiente im Hotel Meilenstein bei Bösiger’s in Langenthal die Zeit zu verbringen.

Ticket jetzt erhältlich:
www.littlebigsmoke.ch

 

Top Info Dezember Woche 50

Gastfreundschaft 2.0 im LA VAL Bergspa Hotel 

Geheimtipp: Berg-Hideaway für Individualisten

Sich eine Auszeit nehmen – das kann man bekanntlich am besten in den Bergen. Anstatt an touristisch überlaufene Skiorte zu reisen, suchen Winter-Liebhaber vermehrt stille Plätze, an denen sie den Winterzauber mit Bergambiete und Komfort ungestört geniessen können. Dazu zählt das LA VAL Bergspa Hotel: es gilt als Hideaway-Ort, der sich dank des Gastgeber-Paars, Chris Wieghardt und Tim Bennewitz, zum geschätzten Insider entwickelt. 

Was man nicht direkt im Reiseführer findet, ist gefragter denn je: Dazu zählt auch das LA VAL Bergspa Hotel im Bündner Bergdorf Brigels in der Surselva, das am 20. Dezember 2019 in die Wintersaison startet. Das Viersternehaus im Alpen-Chic Stil gilt als besonderer Hideaway-Ort. Der Stadt und dem Alltag entfliehen und sich im verschneiten Bergdorf rundum wohlfühlen – dafür ist das LA VAL mit 41 individuell gestalteten Zimmern und Suiten perfekt, was nicht zuletzt am Charme und Feingefühl der Gastgeber liegt. 

Weiterlesen: Top Info Dezember Woche 50

Willkommen

Herzlich willkommen auf Schweizerferien.ch

Die Internetplattform für Ihre Ferien- und Freizeitgestaltung in der Schweiz.

Wir bieten Ihnen eine Übersicht an Hotel- und Gruppenunterkünften in der Schweiz
so wie interessante Ausflugziele in der ganzen Schweiz,

z.B Dampf- und Ausflugsbahnen, Schiffe, Museen, Städte, Aktivitäten, Broschüren und vieles mehr.

Wir wünschen Ihnen viel Spass auf unsere Seite,
und sollten Sie etwas vermissen, lassen Sie es uns wissen.

 

Ihr Team von Schweizerferien.ch

Seite durchsuchen...